Wärmebehandlung

Stähle

  • Durch die schnelle Abkühlung beim Gießen von Stählen entstehen Spannungen im Gussgefüge. In den Meisten Fällen sind diese Spannungen unerwünscht und verschlechtern die Eigenschaften im späteren Einsatz oder erschweren die mechanische Nacharbeit. Aus diesem Grund erfahren bei uns alle Gussteile eine Wärmenachbehandlung gemäß der entsprechenden DIN-Norm oder nach Kundenwunsch. Normalisieren, Lösungsglühen und Stabilisierungsglühen sowie Vergüten und Weichglühen zum Einstellen spezieller mechanischer Kennwerte gehören hier zu den Standards.
Aluminiumlegierungen
  • Durch eine nachträgliche Wärmebehandlung ist es möglich die Eigenschaften von Aluminiumlegierungen gezielt zu verbessern. Hierbei kann Einfluss auf die chemische Beständigkeit und auf mechanische Kennwerte genommen werden. Das bei NRU gängigste Verfahren ist hierbei das Warmaushärten aber auch andere Methoden wie Entspannungs- oder Stabilisierungsglühen stehen uns zur Verfügung.