Zellulare Metalle

Zellulare Metalle

Gießtechnologische Fertigung offenzelliger Metallschäume Das Anwendungsspektrum zellularer Metallstrukturen ist noch längst nicht ausgeschöpft. Aluminiumdruckgießereien stehen als energieintensive Produzenten vor immer größeren wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen. Gleichzeitig werden die Gussteile zunehmend komplexer und können nur mit neuester Technologie qualitativ hochwertig gegossen werden. Da die in Druckgießanlagen eingesetzte Energie zu einem großen Teil auf den thermischen Haushalt entfällt, birgt eine angepasste Temperierung der Gießwerkzeuge großes Einsparpotenzial. VON TOBIAS SCHUBERT, CHRISTIAN HANNEMANN, CHEMNITZ UND ERIC RIEDEL, MAGDEBURG Bild 1: Beispielstrukturen offenzelliger Metallschäume. Metallische Komponenten, die leichter sind als Wasser! Eine metallische Funktionsstruktur, durch die man hindurchschauen kann! Eine innere Oberfläche, die weit über die Summe ihrer Grenzflächen hinausgeht! Das Potenzial zellularer Metalle (Bild […]