Qualitätssicherung

Die Qualität unserer Produkte hat für uns die höchste Priorität, weshalb wir jeden Prozessschritt dokumentieren und bewerten. Schon bei der Kundenanfrage wird auf besondere Prüfmerkmale geachtet und diese prozessbegleitend überwacht und geprüft. Eine lückenlose Kennzeichnung der Bauteile wird in jeder Fertigungsstufe durchgeführt, um alle herstellungs- und produktbezogenen Daten aufzunehmen und zu archivieren. Selbstverständlich werden all unsere Prüfungen von qualifizierten und erfahrenen Mitarbeitern durchgeführt.

Sichtprüfung

Ein grundlegendes Verfahren zur Bestimmung der Qualität unserer Gussteile ist die Sichtprüfung nach DIN EN 13018. Diese wird nach jedem Fertigungsschritt durchgeführt, um die Bauteile auf Oberflächenfehler wie Risse, Lunker, Gasporositäten oder nichtmetallische Einschlüsse zu prüfen.

Maßprüfung

Zur Prüfung der Maßtoleranzen laut VDG Merkblatt P690 werden unserer Gussteile einer Maßuntersuchung mittels eines 3D-Laserscanners oder auch konventioneller Messmittel unterzogen. Damit stellen wir sicher, dass die norm- und kundenspezifischen Vorgaben eingehalten werden.

Taktile Vermessung eines Bauteils

Dichtheitsprüfung

Sollte die Druckdichtheit eines Gussteils vom Kunden gefordert werden, können wir diese gern mit Hilfe einer Dichtheitsprüfung bis 5 bar unter Wasser ermitteln.

Farbeindringprüfung

Auf Anfrage prüfen wir unsere Gussteile gern mittels der Rot-Weiß-Prüfung auf Oberflächenfehler wie Mikrorisse, Poren oder Fehlstellen.

Röntgenprüfung

Zur Identifikation von Volumenfehlern und Prüfung der generellen Qualität und Homogenität eines Gussteils, führen wir Durchstrahlungsprüfungen durch. Risse, Poren und andere Volumendefekte werden so im Bauteil lokalisiert.

Chemische Analyse

Damit die hohe Qualität unserer Materialien und damit unserer Bauteile gewährleistet ist, werden die verwendeten Legierungen einer chemischen Analyse unterzogen. So bestimmen wir die Gewichtsprozente der einzelnen Legierungsanteile zuverlässig.

Härteprüfung

Auf Wunsch messen wir die Härte unserer metallischen Werkstoffe laut DIN EN ISO 6506 nach Brinell. Dies dient zur schnellen und einfachen Charakterisierung mechanischer Eigenschaften von Werkstoffen und Bauteilen.