Rapid.Tech 2016 in Erfurt

Auch in diesem Jahr war die NRU GmbH als Aussteller auf der Rapid.Tech vertreten.

Unser schlagkräftiges Team, bestehend aus Herrn Schwark (Projektleiter Additive Fertigung), Herrn Jahn (Prokurist) und Herrn Dr. Schubert (Geschäftsführer), stand den Besuchern an allen drei Ausstellungstagen für Fragen zur Verfügung. Trotz der Sonderstellung als Feingießerei war das Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten sehr groß. Es ergaben sich dabei interessante Gespräche mit Kunden und Partnern aus nahezu allen Branchen.

Als Feingießerei für Prototypen und Kleinserien kämpfen wir gegen die stark aufkommende Konkurrenz der 3D-Druckverfahren sowohl bei Kunststoffen als auch klassischen Gusslegierungen in Aluminium, Stahl oder Titan. Die Druckverfahren verbessern sich stetig in Bezug auf Qualität, Effizienz und Kosten. Daraus resultierend sehen wir es als erforderlich an, unsere Leistungen gegen die Druckverfahren zu vergleichen und mit Hilfe von kontinuierlichen Verbesserungsmaßnahmen unseren Produktionsprozess weiter zu optimieren, um unseren Vorsprung auf die wachsende Konkurrenz der Druckanbieter beizubehalten.

Wir danken allen Kunden, die uns auf der Messe besucht haben, den Messeveranstaltern und freuen uns auf interessante Gespräche an unserem Stand zur Rapid.Tech 2017.


Marko Jahn (links), Rico Schwark (rechts)

Zahlreiche Besucher an unserem Messestand

Viele spannende Gespräche mit dem fachkundigen Publikum